Vertrauliche Informationen, geistiges Eigentum und Datenschutzrechte

Related Videos


Richtlinie gegen Insiderhandel und Regelung in Bezug auf Hinweisvergabe


Nach US-Gesetzen zum Insiderhandel dürfen Sie und Ihre Familienangehörigen weder direkt noch über andere Personen oder Entitäten CA Technologies-Wertpapiere (wie Aktien, Rentenpapiere oder Stellagegeschäfte) kaufen oder verkaufen, während Sie in Besitz von wesentlichen nicht-öffentlichen Informationen zum Unternehmen sind, selbst wenn die Handelsentscheidung auf anderen Faktoren basiert. Diese Gesetze – einschließlich der Definitionen von „wesentlich” und „nicht-öffentlich” und andere erwähnte Transaktionsarten – sind sehr umfassend. Wenn Sie einen Handel mit CA Technologies-Wertpapieren in Betracht ziehen, sollten Sie zuerst unsere Richtlinie gegen Insiderhandel und Regelung in Bezug auf Hinweisvergabe prüfen, um sicherzustellen, dass ihr Vorhaben mit unserer Richtlinie konform ist. Bei Fragen oder Zweifeln bezüglich der Richtlinie oder allgemein zu den Regeln, die den Handel mit CA Technologies bestimmen, wenden Sie sich bitte an ein Mitglied der Rechtsabteilung.

Es können außerdem Situationen entstehen, in denen Sie durch Ihre Arbeit bei CA Technologies in den Besitz von wesentlichen nicht- öffentlichen Informationen über eine andere Firma kommen. Auch unter diesen Umständen ist der Handel mit Wertpapieren dieser Firma durch unsere Richtlinie und das Gesetz untersagt.

Kurz gesagt sollten Sie niemandem den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren von CA Technologies oder anderen Firmen empfehlen oder vorschlagen, wenn Sie im Besitz von nicht-öffentlichem Informationsmaterial sind. Hinweise solcher Art können genauso gesetzeswidrig sein wie die Teilnahme am Wertpapierhandel, die unter den Gesetzen für Insiderhandel verboten ist.

Was würden Sie tun?

Ich hatte vor, diesen Donnerstag CA Technologies-Aktien zu verkaufen, um das Schulgeld für meinen Sohn zahlen zu können. Am Mittwoch erlangte ich Kenntnis von wesentlichen nicht-öffentlichen Informationen zu CA Technologies.

Kann ich die Aktien trotzdem am Donnerstag verkaufen? Immerhin hatte ich schon geplant, Sie zu verkaufen, bevor ich Kenntnis von den wesentlichen nicht- öffentlichen Informationen erhalten habe.

Nein.

Sie müssen abwarten, bis die Informationen öffentlich bekannt gegeben wurden und der Markt die Gelegenheit hatte, Sie aufzunehmen. Dies dauert im Allgemeinen mindestens einen vollen Handelstag.

Kontakte mit Medien, Investoren und der Öffentlichkeit


Sie sollten nie mit den Medien oder Investoren über das Unternehmen oder seine Geschäfte sprechen, es sei denn, Sie wurden im Rahmen Ihrer Arbeit ausdrücklich vom Chief Executive Officer von CA Technologies dazu autorisiert. Falls Sie von einem Mitglied der Medienbranche bezüglich einer Angelegenheit kontaktiert werden, die das Unternehmen betrifft, müssen Sie den Kontakt an die Abteilung für Unternehmenskommunikation (Corporate Communications Department) verweisen. Falls Sie von einem Mitglied der Investoren- oder Analystengemeinschaft bezüglich einer Angelegenheit kontaktiert werden, die das Unternehmen betrifft, müssen Sie den Kontakt an die Abteilung für Investorbeziehungen (Investor Relations Department) verweisen. Auch dürfen Sie niemals Unterlagen mit nichtöffentlichen Informationen über CA Technologies an Dritte weitergeben, auch nicht an Wertpapierexperten, Wertpapierbesitzer oder potenzielle Investoren, ohne die Rechtsabteilung (Worldwide Law Department) konsultiert und eine entsprechende Erlaubnis erhalten zu haben. Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie für die Compliance mit Wertpapieren und Devisen (Compliance with Securities and Exchange Commission Regulation FD Policy).

Was würden Sie tun?

Sie lesen einen Zeitungsartikel, in dem fälschlicherweise berichtet wird, dass es dem Unternehmen schlecht geht. Sie wollen darauf mit einem Leserbrief antworten und die Fehler berichtigen, indem Sie den hohen Umsatz erwähnen, der erwartet wird.

Ist das in Ordnung?  

Nein.

Unabhängig von Ihrem Beweggrund könnte eine solche Art der Weitergabe von wesentlichen nicht-öffentlichen Informationen als Verstoß gegen die Unternehmenspolitik betrachtet werden. Sie sollten die Abteilung für Unternehmenskommunikation (Corporate Communications Department) auf den Fall aufmerksam machen und die Verantwortlichen über mögliche weitere Schritte entscheiden lassen.

Andere vertrauliche Informationen


In CA Technologies entstehen laufend verschiedenste Arten von wertvollen, nicht-öffentlichen Ideen und Informationen, bei denen es uns das Gesetz gestattet, sie vor der Verwendung durch unternehmensfremde Personen zu schützen. Hier einige Beispiele zu vertraulichen Unternehmensinformationen:

  • Forschung, Formeln, Quellcode, Objektcode und anderes Know-How oder technische Daten.
  • Informationen zu neuen Produkten, Produktfunktionen oder Serviceleistungen
  • Verkaufs- oder Marketing-Datenbanken, Strategien, Preiskalkulation, Pläne, Angebote einschließlich Informationen über bestehende oder potenzielle Kunden oder Geschäftspartner.
  • Informationen über ein Akquisitionsobjekt oder eine geplante oder bevorstehende Akquisition oder Veräußerung
  • Nicht-öffentliche Finanzziele oder -projektionen
  • Personaldaten
  • Handelsgeheimnisse jeder Art einschließlich Informationen zu Lieferanten, Kunden und Partnern von CA Technologies.

Aufgrund der hohen Wichtigkeit für unser Geschäft müssen Sie die Vertraulichkeit proprietärer Informationen von CA Technologies genauso schützen, wie Sie Sachgüter des Unternehmen schützen würden. Vertrauliche Informationen gehören zu den Dingen, die stets im Einklang mit der Unternehmenspolitik und -prozedur abgerufen, gespeichert und übergeben werden müssen. Falls Sie von einem Missbrauch, einer unberechtigten Verwendung oder unrechtmäßigen Zugriffsanfragen auf vertrauliche Informationen erfahren oder diesbezüglich einen Verdacht haben, sind Sie verpflichtet, umgehend Ihren Manager oder ein Mitglied der Rechtsabteilung zu benachrichtigen.

Falls Sie zur Ausführung Ihrer Arbeit vertrauliche CA TechnologiesInformationen mit unternehmensfremden Personen teilen müssen, dürfen Sie dies nur nach Erhalt einer geeigneten internen Genehmigung und nach Absprache mit der Rechtsabteilung tun, die mit Ihnen zusammenarbeiten wird, um sicherzustellen, dass eine geeignete Vertraulichkeitsvereinbarung vorliegt.

Was würden Sie tun?

Im Rahmen Ihrer Arbeit gelangen Sie an ein Tabellenblatt eines anderen Sales Representative, das Informationen zu Produktumsatz, Produktverlängerungsdaten und Produktmengen von Kunden seines vorherigen Arbeitgebers enthält.

Dürfen Sie diese Informationen verwenden?

Nein.

Informationen von vorherigen Arbeitgebern sind Eigentum dieses Arbeitgebers und dürfen von CA nicht verwendet werden. Die Informationen sind zu löschen, dürfen nicht weitergeleitet werden und der Vorfall muss der Geschäftsleitung und dem Team für Business Practices und Compliance mitgeteilt werden.

Vertrauliche Informationen Dritter


Manchmal erhalten wir Informationen von unseren Kunden, Lieferanten, Geschäftspartnern und anderen Drittparteien, die uns unter der Bedingung zur Verfügung gestellt wurden, dass wir sie vertraulich behandeln. Wenn wir diesen Vertraulichkeitsbestimmungen zustimmen, müssen wir sicherstellen, dass wir die Vertraulichkeit solcher Informationen im Einklang mit der Unternehmenspolitik und -prozedur entsprechend schützen (üblicherweise ist die gleiche Vorsicht geboten wie beim Schutz eigener vertraulicher Informationen). Zusätzlich müssen wir sicherstellen, dass wir keine vertraulichen Informationen anderer, einschließlich früherer Arbeitgeber, verwenden oder freigeben, oder andere Mitarbeiter, Auftragnehmer oder Geschäftspartner von CA Technologies dazu anhalten.

Sie sind dafür verantwortlich, die besonderen Bedingungen zu beachten, die in Bezug auf den Schutz vertraulicher Informationen Dritter gelten. Bringen Sie keine vertraulichen Informationen anderer Entitäten (wie einem früheren Arbeitgeber) in CA Technologies-Bürogebäude mit, laden Sie solche Informationen nicht auf Rechner oder Geräte von CA Technologies, und verwenden oder teilen Sie solche Informationen nicht bei der Ausführung Ihrer Arbeit.

Informationen über Wettbewerber


Der Erhalt von Informationen über Wettbewerber kann wichtig für unser Geschäft sein. Die Regelungen zu den Arten der Informationen über Wettbewerber, die wir rechtmäßig verwenden, sind jedoch sehr heikel. Es ist Ihnen untersagt, unzulässige Mittel wie Betrug oder ähnliche illegale Vorgehensweisen anzuwenden, um vertrauliche Informationen zu erhalten oder zu verwenden. Auch dürfen Sie keine vertraulichen Informationen annehmen, die von Dritten durch unzulässige Mittel erhalten wurden. Bei Fragen oder Zweifeln zu Informationen über Wettbewerber, oder wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine bestimmte Art von Information annehmen oder verwenden dürfen, sollten Sie sich umgehend an ein Mitglied der Rechtsabteilung wenden.

Andere Arten geistigen Eigentums


Bestimmte firmeneigene Informationen werden als „geistiges Eigentum” des Unternehmens bezeichnet. Dazu gehören Patente, Urheberrechte, Handelsgeheimnisse, Marken und Handelsaufmachungen. Es ist die Politik des Unternehmens, alles geistige Eigentum zu ermitteln, zu schützen, zu sichern und zu verteidigen und diese Rechte verantwortungsbewusst zu handhaben. CA Technologies respektiert darüber hinaus die Rechte zu geistigem Eigentum anderer. Da dies ein komplexes und oft technisches Thema ist, sollten Sie sich bei Fragen zu geistigem Eigentum an die Rechtsabteilung wenden.

Was würden Sie tun?

Im Rahmen Ihrer Arbeit erhalten Sie irrtümlicherweise eine E-Mail von ihrem Kunden, in der vertrauliche oder wettbewerbsrelevante Informationen zu einem Wettbewerber enthalten sind.

Dürfen Sie diese Informationen verwenden?

Nein.

Es wurde irrtümlicherweise eine E-Mail an Sie geschickt, die für andere bestimmt war. Die richtige Vorgehensweise in dieser Situation ist, die E-Mail zu löschen, sie nicht an andere weiterzuleiten und dem Absender in einer Rückantwort mitzuteilen, dass Sie irrtümlich hinzugefügt wurden und die E-Mail gelöscht haben.

Datenschutz und Persönlichkeitsschutz


Wir verpflichten uns, in allen Tätigkeitsbereichen des Unternehmens die geltenden Gesetze zum Daten- und Persönlichkeitsschutz einzuhalten. Personenbezogene Daten, die CA Technologies über Mitarbeiter, Kunden, potenzielle Kunden, Lieferanten oder Partner führt – selbst Namen oder E-MailAdressen eines Individuums – dürfen nur für den beabsichtigten und rechtmäßigen Zweck und nach Benachrichtigung bzw. mit der Zustimmung der betroffenen Person erfasst und verwendet werden, im Einklang mit der vor Ort geltenden Gesetzgebung. Personenbezogene Daten müssen jederzeit aktuell, akkurat und sicher sein und dürfen nicht länger als notwendig aufbewahrt werden. Personenbezogene Daten sollten nicht an andere Mitarbeiter weitergegeben werden, es sei denn, es liegt eine legitime geschäftsbezogene Notwendigkeit vor. Personenbezogene Daten sollten nicht an Dritte weitergegeben werden, ohne vorher den örtlichen Datenschutzverantwortlichen in der Rechtsabteilung konsultiert zu haben.

Schutz der Privatsphäre


Bestimmte sensible persönliche oder finanzielle Informationen sollten nie ohne vorherige Zustimmung durch den örtlichen Datenschutzbeauftragten erfasst oder verwendet werden, da das Verwenden und Schützen solcher Informationen Risiken mit sich bringt. Allgemein sind die Arten von Informationen, auf die wir uns hier beziehen, Sozialversicherungs- oder Steueridentifikationsnummer, Kontonummer, Kredit- /Debitkartennummer, Führerschein, Geburtsdatum, Mädchenname, Rasse oder ethnische Herkunft, politische Überzeugung, religiöse oder philosophische Ansichten, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, Sexualleben, kriminelle Aktivität, Angaben zur körperlichen und mentalen Gesundheit sowie sonstige Informationen, die dazu verwendet werden können, auf die Finanzen einer Person zuzugreifen.

Diese Art von Information darf auf keinem Laptop oder anderen tragbaren Gerät aufbewahrt werden und muss verschlüsselt werden, bevor sie elektronisch versendet wird.

Szenario.

Sie bitten einen Kollegen um eine Liste der Mitarbeiternamen und Niederlassungsstandorte von CA, da Sie sie für ein Geschäftsprojekt benötigen. Der Kollege schickt Ihnen versehentlich ein Tabellenblatt, in dem die Mitarbeiter und ihre Steueridentifikationsnummern aufgeführt werden.

Was können Sie tun?

Da Steueridentifikationsnummern als „streng vertraulich” betrachtet werden (wie in unserer Richtlinie zur Klassifizierung von Daten definiert), ist es wichtig, dass Sie mit diesen Informationen äußerst umsichtig umgehen. Der Verlust oder unbefugte Zugriff auf bestimmte streng vertrauliche Informationen kann zu einer erheblichen Schädigung von CA oder den betroffenen Personen führen. Sie müssen die E-Mail unverzüglich aus Ihrem Posteingang löschen und sich durch den Datenschutzverantwortlichen von CA Technologies weitergehend beraten lassen.

Wir sind für Sie da.

Kontaktieren Sie das Business Practices und Compliance Team, wenn Sie Fragen oder Bedenken haben.

Rufen Sie unter 1-800-648-8014 an. 

(nur für USA und Kanada)
Für alle anderen Länder: compliance.ca.com