CA Technologies unterstützt Facebook beim Erreichen einer höheren Effizienz und Zuverlässigkeit seiner weltweiten Rechenzentren


CA Innovation trägt zu Leistungsverbesserungen in einer der weltweit anspruchsvollsten IT-Umgebungen bei

DARMSTADT / NEW YORK / SAN JOSÉ, den 29. Januar 2014 – CA Technologies (NASDAQ:CA) meldete heute, dass Facebook, Inc. (NASDAQ:FB) die Software CA DCIM (CA Data Center Infrastructure Management) einsetzt, um Millionen energiebezogener Daten von physischen Ressourcen und IT-Ressourcen in seinen weltweiten Rechenzentren für Leistungseffizienzverbesserungen zusammenzubringen.

Facebook führte einen intensiven Prüfungsprozess von DCIM-Anbietern durch. CA war eines von Dutzenden in Betracht gezogenen Unternehmen und hat Machbarkeitsnachweise vorgelegt, gefolgt von einem umfassenderen Pilotprojekt eines mehr als 9.000 m2 großen Rechenzentrums. Nach Abschluss des Pilotprojekts arbeitete Facebook mit CA zusammen, um eine maßgeschneiderte Lösung zu schaffen, welche die aktuellen und künftigen energiebezogenen DCIM-Anforderungen erfüllt, sowohl in Bezug auf technische Innovationen als auch die Fähigkeit von CA, schnelle und skalierbare Lösungen zu liefern. Des Weiteren besteht eine Kooperation, um die damit verbundenen Geschäftsziele anzupassen und detailliert abzustimmen.

„Unsere Mission besteht darin, die Welt zu vernetzen. Unsere IT-Infrastruktur ist das Kernstück unseres Erfolgs”, so Tom Furlong, VP, Infrastructure Data Centers, Facebook. „Wir suchen stets nach Möglichkeiten zur Optimierung unserer Rechenzentren, und die wesentliche Voraussetzung war, alle unsere energiebezogenen Informationen an einem Punkt zusammenzuführen.”

Facebook präsentierte die ersten Ergebnisse der Implementierung von CA DCIM auf dem Open Compute Project Summit 2014.

„Jeden Tag sind 728 Millionen Menschen auf Facebook aktiv, und die Erwartungen in Bezug auf Servicequalität, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit sind extrem hoch”, erklärte Terrence Clark, Senior Vice President, Infrastructure Management, CA Technologies. „Dadurch werden beträchtliche Anforderungen an die IT-Infrastruktur mit wenig Spielraum für Fehler oder teure Ineffizienzen gestellt. Infolgedessen ist es für die IT- und Facilitiy-Teams von Facebook von höchster Priorität, soviel wie möglich über ihre Infrastruktur hinsichtlich Leistung und Kühlung, über potenzielle Probleme mit energiebezogenen Systemen und über Möglichkeiten damit verbundener Kosteneinsparungen zu wissen.

„Das IT-Team von Facebook kann diese energiebezogenen Daten nun in ihr umfassenderes DCIM-System für einen noch vollständigeren Überblick des gesamten Systemstatus einbringen. Sie können sämtliche Daten aggregiert analysieren, um Entscheidungen zur Verbesserung der Effizienz und Senkung der Kosten zu treffen. Gleichzeitig wird die Kundenzufriedenheit sichergestellt und neue Möglichkeiten für Innovationen werden geschaffen.”

Bei CA DCIM handelt es sich um eine webbasierte, zentralisierte Lösung für die Überwachung von Energie, Kühlung und der Umgebung des Rechenzentrums sowie für das Management von Fläche und Lebenszyklus von Anlagen, aus denen die Infrastruktur besteht. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.ca.com/dcim.

Press Contacts


Hill+Knowlton Strategies

Telefon: 0 69 / 9 73 62-0

Christine Needles

CA Technologies
Telefon: 001 404-848-2007

Martin Kussler

CA Technologies
Telefon: 0 61 51/9 49-655

ÜBER CA TECHNOLOGIES

CA Technologies (NASDAQ: CA) entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Transformation zu gestalten und die Potenziale der Application Economy zu nutzen. Software ist der Eckpfeiler eines jeden Unternehmens in jedem Industriezweig. Von der Planung, über die Entwicklung bis zum Management und zur Sicherheit – CA arbeitet mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um die Art und Weise der Interaktionen und Kommunikation zu verändern – ob mobil, in der privaten oder öffentlichen Cloud oder der Mainframe Umgebung. Erfahren Sie mehr auf www.ca.com/de.

RECHTLICHE HINWEISE

Copyright © 2014 CA. Alle Rechte vorbehalten. Alle erwähnten Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind für die entsprechenden Firmen rechtlich geschützt und unterliegen dem Urheberrecht sowie auch anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Highlight – CA Technologies Blog

The world of enterprise IT is changing, fast. Keep up.