Agile Operations Lösungen von CA Technologies ermöglichen schnellere, skalierbare und stabile IT-Infrastrukturen und helfen, die Customer Experience zu verbessern


Verbesserte Monitoring-Lösungen bieten schnelles Troubleshooting und Triage für alle Applikationen, unabhängig von der Infrastruktur- oder Big Data-Umgebung

Darmstadt, 16. Juli 2015 — CA Technologies (NASDAQ:CA) erweitert seine Agile Operations Lösungen: Als Teil des CA DevOps Portfolios sollen sie die Arbeit von IT-Operations-Teams erleichtern. Die verbesserten Anwendungen sind extrem schnell und skalierbar. Sie erfüllen damit die Anforderungen von Unternehmen, rasch neue Applikationen zu implementieren, dynamische Umgebungen zu monitoren und die Qualität von Anwendungen kontinuierlich zu verbessern – und somit eine exzellente Kundenerfahrung zu gewährleisten.

Mit den neuen Versionen von CA Application Performance Management (APM) und CA Unified Infrastructure Management (UIM) erhalten Unternehmen die Möglichkeit zum schnellen Troubleshooting und Analyse bei allen Applikationen – und zwar unabhängig von der jeweiligen Infrastruktur- oder Big Data-Umgebung. Servicequalität-Metriken aus CA UIM lassen sich mit CA APM Leistungskennzahlen in einer einzigen Darstellung in Beziehung setzen und kombinieren. Das Ergebnis: DevOps Teams erhalten eine End-to-End-Sicht über alle Anwendungen sowie die gesamte Infrastruktur hinweg.

„In der Application Economy ist jedes Unternehmen ein Software-Unternehmen. Dies hat reale und unmittelbare Auswirkungen auf die Operations-Teams, die die Verfügbarkeit der Applikationen gewährleisten müssen“, so Mike Madden, General Manager, DevOps, CA Technologies. „Um dem Wettbewerb die entscheidende Nasenlänge voraus zu sein ist die Zusammenarbeit der verschiedenen Bereiche von Entwicklung bis Betrieb essentiell, um ein schnelleres Ausrollen von Anwendungen und kontinuierliche Innovationen zu erreichen.“

CA Application Performance Management

CA APM wurde entwickelt, um jede Anwendungsinfrastruktur zu monitoren. Die Version CA APM 10 kommt mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche. Darüber hinaus verfügt die Software über eine neue Analytik-Engine und eine Reihe von Technologien, die rollen- und aufgabenbasiertes Monitoring ermöglichen und die zum Patent angemeldet sind. Die Team Center Ansicht der Lösung wandelt dynamisch komplexe Topologien in einfach zu verstehende rollen- und aufgabenbasierte Ansichten um. Dazu werden Attribute wie Ort, Applikationstyp, Business Service oder Application-Owner genutzt. DevOps Teams können dadurch sehr schnell sehen, ob ein Update die Servicequalität beeinflusst. Visuelle Diagramme zeigen Veränderungen der Anwendungstopologie, des Status oder anderer Attribute im Vergleich zur historischen Performance.

„Die heutigen Multichannel-Anwendungen basieren auf einer agilen Infrastruktur und schaffen damit spezielle Anforderungen an Operations-Teams, die höchste Serviceverfügbarkeit sicherstellen müssen – bei einer gleichzeitig wachsenden Zahl neuer Deployments“, erklärt Thomas Lee, Vice President, Global Support Systems, Elavon. „CA APM unterstützt uns dabei, die bestmögliche Kundenerfahrung zu gewährleisten. Die neuen rollen- und aufgabenbasierten Ansichten in CA APM 10 unterstützen außerdem die Zusammenarbeit innerhalb unserer DevOps Teams und die kontinuierliche Innovation.“

CA Unified Infrastructure Management

CA UIM 8.3 unterstützt nun Hadoop, Cassandra NoSQL und MongoDB Umgebungen und reduziert dadurch die Komplexität und Spezialisierung, die für das Management von Big Data-Umgebungen bislang notwendig war – und das alles von einer einzigen, einheitlichen Konsole aus.

Dank der Integration von Unified Network Analysis mit CA Network Flow Analysis und neuen Analytik-Funktionen können Unternehmen ihre MTTR (mean time to repair) deutlich reduzieren. IT-Teams erhalten Einsicht in den Ressourcenbedarf und Performanceprobleme, bevor der Anwender dies überhaupt merkt.

„CA UIM gibt unseren Kunden tiefere Einblicke in alle Aspekte ihrer IT-Infrastruktur an einem einzigen Ort“, erläutert Olf Gentzke, Head of Network Services – Service Operations, Outsourcing and Consulting Services, Fujitsu CE. „Diese intuitive Lösung ermöglicht uns und unseren Kunden, die Systemleistung aktiv zu verbessern – und damit die Anwendererfahrung zu optimieren.“

Werkzeuge von Drittanbietern und Monitoringadapter für spezielle Anwendungen, Geräte oder Technologien lassen sich für CA UIM über den Marketplace @ CA herunterladen.

Die Auswirkungen von Agile Operations

„Im Buch ‚The Phoenix Project: A Novel about IT, DevOps and Helping Your Business Win‘ beschreiben wir kulturellen Normen, Werte und Philosophien, die den Rahmen für die Prozesse, das Prozedere und die DevOps Praktiken beschreiben“, erklärt Gene Kim, Mitautor „The Phoenix Project“. „Sowohl die Entwicklungs- als auch die IT-Operations-Teams werden agiler, wenn wir schnelle Feedback-Schleifen einziehen. Diese helfen dabei, die Qualität zu erhöhen, gewährleisten eine schnellere Time-to-Market und erhöhen gleichzeitig das organisatorische Lernen.“

Press Contacts


Zeno Group

Telefon: +49 (0)89 41301-753

Sarah Atkinson

CA Technologies
Telefon: + 44 7824836919

ÜBER CA TECHNOLOGIES

CA Technologies (NASDAQ: CA) entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Transformation zu gestalten und die Potenziale der Application Economy zu nutzen. Software ist der Eckpfeiler eines jeden Unternehmens in jedem Industriezweig. Von der Planung, über die Entwicklung bis zum Management und zur Sicherheit – CA arbeitet mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um die Art und Weise der Interaktionen und Kommunikation zu verändern – ob mobil, in der privaten oder öffentlichen Cloud oder der Mainframe Umgebung. Erfahren Sie mehr auf www.ca.com/de.

RECHTLICHE HINWEISE

Copyright © 2015 CA. Alle Rechte vorbehalten. Alle erwähnten Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind für die entsprechenden Firmen rechtlich geschützt und unterliegen dem Urheberrecht sowie auch anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Highlight – CA Technologies Blog

The world of enterprise IT is changing, fast. Keep up.