{{search ? 'Schließen':'Suchen'}}

CA Technologies Start-up Challenge: Gewinner FRUX, INDOO.RS & PredictR


24 Start-ups aus Österreich beteiligten sich am Wettbewerb um Preise im Wert von rund 100.000 Euro und Unterstützung durch Top IT-Konzern

Wien, 27. Oktober, 2016 – CA Technologies Österreich veranstaltete gemeinsam mit der DigitalCity.Wien Initiative und der Stadt Wien einen Wettbewerb für Technologie-affine Start-ups. Im Rahmen der DigitalDays 2016 wurden die Gewinner durch Publikumsvoting und einer prominent besetzten Fach-Jury am 20. Oktober 2016 ermittelt. Sieger wurde das oberösterreichische Start-up FRUX mit einer Softwarelösung, mit deren Hilfe die Vertriebsprozesse von Unternehmen vollautomatisch optimiert werden können.
Der zweite und dritte Platz ging an Indoo.rs, die eine Indoor-Navigationslösung entwickelten
sowie an PredictR, die ihre Bank-Software für individualisierte Finanzvorhersagen vorstellten.

Insgesamt nahmen 24 österreichische Start-ups an der CA Technologies Start-up Challenge teil, die eine rein österreichische Kampagne von Mario Reismüller, Geschäftsführer CA Technologies in Österreich ist: „Unser Ziel war es, den Standort Wien zu promoten und eine praktische Unterstützung für heimische Start-ups mit Hilfe unserer Technologie und internationalen Netzwerkmöglichkeiten zu bieten“.

Gemeinsam mit Analysten von Venionaire Capital wurden alle einreichenden Start-ups nach Kriterien wie Innovationskraft, Diversity-Aspekten des Teams, der Ausgereiftheit des Businessplans sowie der internationalen Skalierbarkeit der Lösungen vorab bewertet um die fünf Finalisten zu wählen. „Wir waren überrascht von der hohen Anzahl der Bewerbungen und sehr beeindruckt von der Vielfalt und Kreativität der Ideen - die Vorauswahl ist uns daher nicht leicht gefallen“, so Reismüller.

Top-Five Finalisten präsentieren sich im Rahmen der DigitalDays

Am 20. Oktober 2016 stellten sich die fünf finalen Teams im Festsaal der TU Wien dem Publikum und der Jury vor:

  • FRUX (Zebra New Media GmbH): B2B Sales Intelligence Plattform - www.getfrux.com
  • Indoo.rs: Indoor Navigation & Positioning - www.indoo.rs
  • PredictR (Mantigma GmbH): Individualisierte „Personal Finance“ Vorhersage - www.predictr.eu
  • CareerMoves (DisAbility Performance Social Enterprise GmbH):
    Jobportal fur Menschen mit Behinderung - www.careermoves.at
  • Wave (Subzero): Mobilitats-Stadtassistentin - www.subzero.eu/wave

Das Publikumsvoting wurde mittels einer vom Start-up DealMatrix entwickelten App durchgeführt und die Start-ups FRUX, Indoo.rs und PredictR wurden als überzeugendste gewählt.

Prominente Experten-Jury kürte den Sieger FRUX

Anschließend tagte die DigitalCity.Wien Jury, bestehend aus VertreterInnen der Wirtschaft, der Wissenschaft, des Wiener Startup Ecosystems und CA Technologies ExpertInnen:

  • Bernhard Albrecht, CFO, ProSieben Gruppe
  • Peter Bosek, Mitglied des Vorstandes fur Retail Banking, Erste Group Bank AG
  • Florian Hirschbichler, Senior Consultant, Blue Minds Solutions & VP Business Development, Foresight
  • Birgit Hofreiter, Director Innovation Incubation Center (i2c), TU Wien
  • Ulrike Humer, CIO, Stadt Wien
  • Markus Kaiser, CEO & Sprecher der Geschaftsfuhrung, Bundesrechenzentrum GmbH
  • Sven Mulder, Vice President Central Europe, Southern East (SEE) und Russland, CA Technologies
  • Mario Reismuller, Geschaftsfuhrer, CA Technologies in Osterreich

Die bestens vorbereitete Fachjury lud die Finalisten zu einzelnen Gesprächsrunden ein und diskutierte ausgiebig die Vorteile der zur Wahl stehenden Business-Modelle. Birgit Hofreiter, Director Innovation Incubation Center (i²c), TU Wien, „Es war eine schwierige Entscheidung, denn alle drei Teams lagen sowohl mit ihren Themen als auch mit der angewendeten Technologie absolut im Trend. Wir entschieden uns letztlich für jenes Team, das die Unterstützung von CA Technologies am besten für sich nutzen kann zu einer weiteren internationalen Expansion.“

„Es war eine großartige Challenge die gezeigt hat, wie wichtig der Austausch und die Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen mit Start-ups ist.“ so Ulrike Huemer, CIO der Stadt Wien. „Die Verwaltung der Stadt fördert nicht nur Kreativität, sondern investiert laufend in Kooperationen und neue Technologien um Wien Smart City fit zu machen. Wettbewerbe wie dieser im Rahmen der DigitalCity.Wien Initiative sind ein wesentlicher Schritt zu einer smarten und nachhaltigen Weiterentwicklung“, so Huemer.

Sven Mulder, Vice President Central Europe, Southern East (SEE) und Russland von CA Technologies: “Unser Unternehmen sieht die Zusammenarbeit mit Start-ups aufgrund ihrer Innovationskraft als wichtigen Erfolgsfaktor. Durch unser internationales CA Accelerator Programm oder auch durch lokale Initiativen wie hier in Österreich unterstützen wir aktiv junge Unternehmen. Wir haben hier in Europa im Vergleich zu den USA noch zu wenige Start-up-Kultur, aber es hat sich gezeigt, dass es auch in Österreich innovative Start-ups gibt, die die nötigen Qualifikationen, Fähigkeiten und Risikobereitschaft besitzen, um weltweit erfolgreich zu sein. Wir sind auf einem guten Weg und es hat mir persönlich sehr viel Spaß gemacht, bei dieser Challenge dabei zu sein.“

FRUX freut sich auf die Zusammenarbeit mit CA Technologies

Patrick Kirchmayr, CEO und Co-Founder des Gewinners FRUX:“ Wir haben uns beworben, da wir mit den Software-Lösungen von CA Technologies uns entscheidend weiterentwickeln können, denn wir benötigen Integrationsprozesse und Know-how für unsere Enterprise-Kunden, um besser und schneller an ihre internen Systeme wie CRM andocken zu können. Auf der CA World in Las Vegas möchten wir unsere internationalen Firmenkontakte weiter ausbauen und neue Integrationspartner finden.“

Großes Lob gab es für die Art und Weise der Durchführung dieses Start-up Wettbewerbes: „ Was diese Challange im Vergleich zu anderen so besonders machte war die Tatsache, dass hier auch Start-ups mit hochkomplexen Software-Lösungen im B2B-Bereich Gewinnchancen hatten und nicht nur publikumswirksame Ideen. Beeindruckt waren wir von den Mitgliedern der Fachjury, alles ausgewiesene Experten, die sich viel Zeit für ihre Entscheidung nahmen und uns viele Fragen stellten. Und imponiert hat uns auch die Offenheit der Vertreter von CA Technologies, mit denen wir uns sofort austauchen konnten.“

Attraktive Preise für die Gewinner im Wert von rund 100.000 Euro

Alle drei Start-ups erhalten die Teilnahme zur CA World, im Wert von je 1.750 Euro, die von 14.-18. November 2016 in Las Vegas stattfindet. Auf dieser internationalen Fachkonferenz mit IT-Experten, Kunden und Partner, werden mehr als 5.000 BesucherInnen teilnehmen. Dort bietet sich für die Start-ups die Gelegenheit, mit global agierenden Unternehmen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. „Ich werde mich persönlich dafür einsetzen, den drei Gewinnern Unterstützung und Kontakte zu vermitteln, damit sich diese Start-ups auch international weiterentwickeln können“, verspricht Reismüller.

Das Siegerteam FRUX bekommt überdies Flug und Hotel in Las Vegas, First-class Software von CA Technologies inklusive Support und Schulung für ein Jahr und zusätzlich ein Preisgeld in der Höhe von 1.500 EUR. Das zweitplatzierte Start-up indoo.rs kann sich über Preisgeld in der Höhe von 500 Euro freuen und alle drei Gewinner wird CA Technologies durch PR Maßnahmen unterstützen.

DigitalCity.Wien ist eine privatwirtschaftliche Initiative zur Förderung der modernen Digitalkompetenz, zur Stärkung Wiens als digitale Metropole für ICT und Startups und um die Leistungen Wiener Unternehmen verstärkt nach innen und außen zu kommunizieren.
DigitalCity.Wien unterstützt die Zielsetzungen der Stadt Wien als "Smart City Wien" und ist als eines der Leuchtturmprojekte der Digitalen Agenda. Mehr über die aktuellen Projekte und über die Initiative: www.DigitalCity.Wien

Press Contacts


Michael Bürge

CA Technologies
Telefon: +41 (0)21 805 0731

Yvonne Masopust

masopust communications consulting
Telefon: +43 664 7365 5394

Über CA Technologies

CA Technologies (NASDAQ: CA) entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Transformation zu gestalten und die Potenziale der Application Economy zu nutzen. Software ist der Eckpfeiler eines jeden Unternehmens in jedem Industriezweig. Von der Planung, über die Entwicklung bis zum Management und zur Sicherheit – CA arbeitet mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um die Art und Weise der Interaktionen und Kommunikation zu verändern – ob mobil, in der privaten oder öffentlichen Cloud oder der Mainframe Umgebung. Erfahren Sie mehr auf www.ca.com/de.

Rechtliche Hinweise

Copyright © 2016 CA. Alle Rechte vorbehalten. Alle erwähnten Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind für die entsprechenden Firmen rechtlich geschützt und unterliegen dem Urheberrecht sowie auch anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Highlight – CA Technologies Blog

The world of enterprise IT is changing, fast. Keep up.