CA Technologies ruft Wettbewerb für „smarte Regierung“ in USA ins Leben

Entwickler sollen US-Regierung über Open Source-Software zu besserer „Citizen Experience“ verhelfen

DARMSTADT – 15. November, 2017 – „User Experience“ ist für Unternehmen längst ein wichtiger Begriff geworden. Doch im öffentlichen Sektor mangelt es oft an einer solchen. Unter dem Begriff der „Citizen Experience“ ruft CA Technologies (NASDAQ: CA) heute US-amerikanische Entwickler dazu auf, im Wettbewerb ihre innovativsten Ideen zur Verbesserung der "Citizen Experience" der US-Regierung durch Open Source-Software einzureichen.

Als Preis vergibt CA an bis zu fünf Finalisten einen Geldpreis in Höhe von $5.000. Diese erhalten zusätzlich die Chance, um den Hauptpreis von $75.000 zu kämpfen und Zugang zum CA Accelerator Boot Camp zu erhalten, das bislang nicht für Entwickler außerhalb von CA zugänglich war.

Der CA Accelerator wurde 2016 ins Leben gerufen und funktioniert wie ein Venture Capital Fonds innerhalb des Unternehmens. Er gibt CA-Mitarbeitern die Möglichkeit, an Ideen für neue, kundenrelevante Software-Angebote zu arbeiten. Bis heute hat der CA Accelerator 14 Teams finanziert, von denen 11 heute noch in Betrieb sind. Zwei bemerkenswerte Beispiele sind Waffle.io, ein Projektmanagement auf Basis von GitHub, und CA Jarvis, eine fortschrittliche Analytics-Plattform, die bereits in mehrere Produkte über das gesamte Portfolio hinweg eingebettet ist.

Mit der Smart Government Challenge setzt CA diesen kraftvollen Innovationsmotor in einem neuen Bereich ein: der "Citizen Experience" der US-Regierung.

„Regierungen auf der ganzen Welt suchen zunehmend nach Möglichkeiten, die Citizen Experience durch Software zu verbessern", sagte Mike Gregoire, CEO von CA Technologies, heute bei der Vorstellung der CA Smart Government Challenge auf der diesjährigen CA World. „Ganz gleich, ob es sich dabei um die intelligente, sensorgesteuerte Müllabholung in Washington D. C. oder das in Singapur entwickelte' All-Government API' handelt – Regierungen nutzen die Möglichkeiten von Software, um den Bürgern, ein modernes Nutzungserlebnissen zu liefern. Wir freuen uns, mit frischen Ideen zur Modernisierung der staatlichen IT beitragen zu können und die gute Arbeit, die in vielen Teilen der Bundesregierung bereits gemacht wird, zu ergänzen."

Die Entwickler durchlaufen bei der Smart Government Challenge mehrere Schritte:

  • Sie reichen ihre Idee in Form eines einseitigen Geschäftsplans im Lean Canvas-Stil ein.
  • Eine Jury unter der Leitung von Otto Berkes, Gründer und Chief Technology Officer von CA Accelerator, wählt fünf Finalisten aus, die einen Preis in Höhe von 5.000 USD und eine Beratung von Mitgliedern des CA Accelerator-Teams erhalten, wie sich ihre Idee am besten vorantreiben lässt.
  • Nach sechs Monaten präsentieren die Finalisten dann dem CA Accelerator ihre Fortschritte, um eine Chance auf den mit 75.000 USD dotierten Hauptpreis zu haben.
  • Der Hauptpreisträger nimmt anschließend am CA Accelerator Boot Camp teil.

Die Jury wählt die beste Software-Idee anhand von verschiedenen Kriterien aus, wie beispielweise:

  • Citizen Value: Einfluss auf die Citizen Experience in der Interaktion mit der US-Regierung
  • Auswirkungen auf die Effizienz der Regierung
  • Marktchancen, einschließlich Wachstumspotenzial und Anwendbarkeit auf andere Behörden oder Regierungen
  • Kreativität und Differenzierung von anderen Einsendungen
  • Raffinesse: Einsatz moderner agiler/DevOps Entwicklungstechniken
  • Wahrscheinlichkeit eines langfristigen Erfolgs.

„Bis heute konzentrierte sich die Arbeit des CA Accelerators auf die Entwicklung neuer Technologien, die unser Produktportfolio für Unternehmen erweitern können", so Otto Berkes. „Wir freuen uns, dass wir nun das Accelerator-Modell auf die Customer Experience der US-Regierung anwenden können. Der CA Accelerator kombiniert die lernfähige Kreativität eines VC-gestützten Start-up-Unternehmens mit den Ressourcen eines großen Unternehmens. Das Ergebnis könnte ein neues Unternehmen sein, eine kostenlose App, eine Lösung, die noch nicht einmal konzipiert wurde, oder einfach nur ein besseres Verständnis der Komplexität von Behördendiensten. Das ist das Besondere an echter Innovation: Sie wird angetrieben von dem reinen Wunsch, ein Problem zu lösen – doch wir wissen nicht, was das Endergebnis sein wird. Und wie bei allen Projekten im Accelerator sind wir gespannt, wohin uns diese Reise führen wird."

US-amerikanische Entwickler können sich bis zum 1. Dezember auf der Website der Smart Government Challenge registrieren, um Bewerbungsunterlagen zu erhalten. Bewerbungen werden im Dezember angenommen und die Finalisten im Februar 2018 ausgewählt und bekannt gegeben.

Für mehr Informationen zu allen Neuigkeiten, die im Rahmen der CA World dieses Jahr bekannt gegeben werden, besuchen Sie den CA World Newsroom. Um die Replays der CA World' 17 Keynotes aufzurufen, klicken Sie bitte hier.

Press Contacts


Sophia Gese

Maisberger GmbH
Telefon: +49 89 419599 19

Über CA Technologies

CA Technologies (NASDAQ: CA) entwickelt Software, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Transformation zu gestalten und die Potenziale der Application Economy zu nutzen. Software ist der Eckpfeiler eines jeden Unternehmens in jedem Industriezweig. Von der Planung, über die Entwicklung bis zum Management und zur Sicherheit – CA arbeitet mit Unternehmen auf der ganzen Welt zusammen, um die Art und Weise der Interaktionen und Kommunikation zu verändern – ob mobil, in der privaten oder öffentlichen Cloud oder der Mainframe Umgebung. Erfahren Sie mehr auf www.ca.com/de.

Rechtliche Hinweise

Copyright © 2017 CA. Alle Rechte vorbehalten. Alle erwähnten Marken, Dienstleistungsmarken und Logos sind für die entsprechenden Firmen rechtlich geschützt und unterliegen dem Urheberrecht sowie auch anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums.

Highlight – CA Technologies Blog

The world of enterprise IT is changing, fast. Keep up.