Vertrag für das CA TechPartner-Programm


Durch Übersenden Ihrer Bewerbung an das CA TechPartner-Programm (das „Programm“) gehen Sie im Namen Ihres Arbeitgebers, Ihres Unternehmens oder eines verbundenen Unternehmens („Sie“) einen rechtsgültigen Vertrag mit CA, Inc., seinen Niederlassungen und Tochtergesellschaften („CA“) ein und stimmen den Bedingungen des Vertrags für das CA TechPartner-Programm sowie jeglichen zusätzlichen Bestimmungen zu, auf die hier verwiesen wird (zusammenfassend als der „Vertrag“ bezeichnet). Dieser Vertrag regelt Ihren Zugang zum und Ihre Teilnahme am Programm. Falls Sie diesen Bedingungen nicht zustimmen oder nicht berechtigt sind, diesen Vertrag einzugehen, bewerben Sie sich nicht für das Programm. Dieser Vertrag wird verbindlich, sobald Sie offiziell von CA darüber benachrichtigt wurden, dass Sie zur Teilnahme am Programm zugelassen wurden (das „Datum des Inkrafttretens“). Die Zulassung zum Programm erfolgt nach eigenem Ermessen von CA. Die Bestätigung Ihrer Zulassung zum Programm wird Ihnen per E-Mail an die Adresse gesendet, die in Ihrer Bewerbung genannt ist. Falls CA vor Ihrer Zulassung zum Programm noch Informationen benötigt, gilt Abschnitt 7 zu Vertraulichkeit weiter unten.

Sie sollten diese Bedingungen regelmäßig überprüfen, da dieser Vertrag von Zeit zu Zeit mit oder ohne vorherige Ankündigung aktualisiert, modifiziert oder geändert werden kann. CA unternimmt angemessene Schritte, um Sie 30 Tage vor dem Inkrafttreten von Aktualisierungen oder Modifikationen per E-Mail zu benachrichtigen. Ihre fortgesetzte Teilnahme am Programm gilt als Bestätigung darüber, dass Sie den neuen Bedingungen zustimmen.

1. Lizenzgewährung

  1. Bei formaler Zulassung zum Programm gewährt CA Ihnen eine widerrufbare, nicht unterlizenzierbare, nicht exklusive, nicht übertragbare, interne Nutzungslizenz für die jeweilige CA-Software oder das jeweilige Software-as-a-Service-Produkt, einschließlich zugehöriger Materialien, Bibliotheken, APIs usw., die CA Ihnen zur Nutzung im Rahmen dieses Vertrags zur Verfügung stellt (zusammenfassend als das „CA-Angebot“ bezeichnet), damit Sie Integrationen oder abgeleitete Produkte (ein „Testangebot“) erstellen und/oder die Interoperabilität mit Ihrer Software oder Hardware gemäß den hier aufgeführten Bedingungen testen, unterstützen oder demonstrieren können (zusammenfassend als das „Development Project (Entwicklungsprojekt)“ bezeichnet). Sie dürfen das CA-Angebot nur in Objektcodeform nutzen, auf Computern, die ausschließlich von Ihnen kontrolliert werden, und zwar am Standort, der in Ihrer Programmbewerbung genannt ist (der „Entwicklungsstandort“).
  2. Sie gewähren CA eine weltweite, gebührenfreie, dauerhafte, unwiderrufbare Lizenz über die Nutzung und Verwertung von durch Sie im Zusammenhang mit dem CA-Angebot bereitgestelltem Feedback für kommerzielle Zwecke, ohne dass hierfür Ihre Erlaubnis erforderlich ist.
  3. Sofern nicht ausdrücklich in diesem Vertrag festgelegt, wird Ihnen keine Lizenz und kein Recht gewährt, ob ausdrücklich oder stillschweigend, durch Rechtsverwirkung oder auf andere Weise Kopien irgendeines Teils des CA-Angebots zu nutzen, auszuführen, zu reproduzieren, zu zeigen, aufzuführen, intern oder extern zu verteilen, zu verkaufen, zu lizenzieren oder auf andere Weise zu transferieren, oder abgeleitete Produkte auf der Grundlage des CA-Angebots vorzubereiten.

2. Ihre Verpflichtungen

  1. Sie stimmen zu, alle Gebühren für die Teilnahme am Programm zu bezahlen. Alle Gebühren sind innerhalb von 60 Tagen nach Rechnungserhalt fällig und jährlich zu begleichen.
  2. Sie werden das CA-Angebot nicht für Ihre interne Produktionsumgebung, Benchmarking oder Wettbewerbsanalysen nutzen.
  3. Sie müssen die Nutzung des CA-Angebots auf Ihre Mitarbeiter und Auftragnehmer beschränken, die im Einklang mit diesem Vertrag tatsächlich einen solchen Zugriff benötigen. Sie sind verantwortlich für die Leistungen und Verpflichtungen dieser Auftragnehmer.
  4. Für eine Änderung des Entwicklungsstandorts benötigen Sie vorab die schriftliche Erlaubnis von CA. CA kann Sie darum bitten, schriftlich zu bestätigen, dass das CA-Angebot zum neuen Entwicklungsstandort transferiert wurde und nicht mehr am ursprünglichen Entwicklungsstandort genutzt wird.
  5. Eine Kopie des CA-Angebots dürfen Sie nur zu Sicherungs- und Archivierungszwecken erstellen.
  6. Da zu einem Testangebot zugehörig, stimmen Sie zu, CA jegliche Testangebotsvorschläge vor der Erstellung, Vermarktung oder Distribution eines solchen Testangebots zur Verfügung zu stellen.
  7. Sie verfügen über alle nötigen Rechte, Genehmigungen und Lizenzen, um diesen Vertrag einzugehen und Ihre darin festgelegten Verpflichtungen auszuüben.
  8. Sie werden anderen weder direkt noch indirekt erlauben, sie autorisieren oder ihnen helfen, den Quellcode zurückzuentwickeln, zurückzukompilieren oder auf andere Weise zu übertragen oder zu ermitteln, oder den internen Logikablauf des CA-Angebots zu ermitteln.
  9. Es ist Ihnen untersagt, das oder die CA-Angebote mit einer anderen Software oder Hardware als der in Ihrer Programmbewerbung und/oder in der Zulassung durch CA genannten zu nutzen, falls zutreffend. Sie dürfen das CA-Angebot unter keinen Umständen zur Entwicklung oder Vermarktung eines Konvertierungswerkzeugs oder Hilfsprogramms nutzen, das Anwendern ermöglichen würde, vom CA-Angebot zu einem Alternativprodukt zu konvertieren. Sie dürfen das CA-Angebot auch nicht nutzen, um bei Entwicklung, Design oder Verkauf eines Computersoftwareprogramms behilflich zu sein, das ähnliche Funktionalität bereitstellt wie das CA-Angebot.

3. Verpflichtungen von CA

  1. CA stellt Support und Maintenance für das jeweilige CA-Angebot im Einklang mit den Supportrichtlinien auf support.ca.com bereit.
  2. CA kann nach eigenem Ermessen technische Unterstützung für Ihr Entwicklungsprojekt bereitstellen.
  3. Da zu Testangeboten zugehörig, evaluiert CA jeden Testangebotsvorschlag in Rücksprache mit Ihnen und entscheidet nach eigenem Ermessen, ob Sie ein solches Testangebot gemäß den Bedingungen dieses Vertrags nach Maßgabe der Rechte von CA am CA-Angebot und des ergänzenden geistigen Eigentums von CA erstellen dürfen.

4. Markennutzung

  1. In Übereinstimmung mit diesen Bedingungen und bei Zulassung zum Programm gewährt CA Ihnen ein nicht exklusives, widerrufbares, nicht übertragbares persönliches Recht, die Markenzeichen, Markennamen, Dienstleistungsmarken und Logos von CA zu nutzen (die „CA-Marken“), die Ihnen durch das Programm im Einklang mit den hier verlinkten Richtlinien zur Verfügung gestellt werden. Sie dürfen das CA-Logo nur und in Übereinstimmung mit den Richtlinien nutzen, um anzuzeigen, dass Sie Mitglied des Programms sind und/oder dass CA Ihr Entwicklungsprojekt anerkannt hat. Jegliche anderweitige Nutzung von CA-Marken ist ausdrücklich untersagt. Sie dürfen keine CA-Marke zur Anzeige des Erhalts der Anerkennung nutzen, solange CA Sie nicht formal per E-Mail anerkannt hat.
  2. Alle CA-Marken bleiben exklusives Eigentum von CA. Sie werden keine CA-Marken registrieren oder irgendwelche Maßnahmen ergreifen, die die Eigentumsrechte von CA an den Marken gefährden. Sie stimmen zu, alle Werbe- und Marketingmaterialien mit Bezug auf CA, die Marken und/oder das Programm vor der Veröffentlichung zwecks Genehmigung bei CA einzureichen. CA behält sich nach eigenem Ermessen das Recht vor, Ihre Lizenz zur Nutzung der CA-Marken zu kündigen und/oder Sie aufzufordern, Werbe- und Marketingmaterialien mit Bezug auf CA zu entfernen oder aus dem Verkehr zu ziehen. Sie stimmen zu, sich nach besten Kräften zu bemühen, einer solchen Aufforderung durch CA innerhalb von 24 Stunden Folge zu leisten.
  3. Sie stimmen zu, dass CA Ihre Mitgliedschaft im Programm durch öffentliche Verwendung Ihres Firmennamens und/oder Firmenlogos in gedruckter oder digitaler Form anzeigen kann.

5. Haftungsfreistellung

  1. Sie verpflichten sich, CA zu entschädigen und CA hinsichtlich jeglicher Ansprüche schadlos zu halten, die aus Folgendem resultieren oder damit in Zusammenhang stehen: (i) tatsächliche oder mutmaßliche Verletzung der geistigen Eigentumsrechte Dritter durch Ihre Software, Hardware oder Ihr Entwicklungsprojekt; (ii) Aussagen und Darstellungen, die von Ihnen durch Werbung, Produktverpackung, Dokumentation und andere Marketingmaterialien verbreitet werden: in Bezug auf die Leistungsmerkmale und Funktionen Ihrer Software, Hardware oder Ihres Entwicklungsprojekts, darunter die Interoperabilität und Kompatibilität Ihrer Software oder Hardware mit dem oder den CA-Angeboten; (iii) Verletzung Ihrer Verpflichtungen gemäß diesem Vertrag; oder (iv) tatsächliche oder mutmaßliche Inkompatibilität Ihrer Software oder Hardware mit dem oder den CA-Angeboten.

6. Prüfverfahren

  1. Sie stimmen zu, auf Verlangen von CA oder wie in der Dokumentation zum CA-Angebot vorausgesetzt Ihr Entwicklungsprojekt für jegliche Art von Prüfverfahren einzureichen, die von CA gefordert werden. CA kann nach eigenem Ermessen die Prüfung selbst durchführen oder verlangen, dass Ihr Entwicklungsprojekt von Dritten geprüft wird, um zu bestätigen, dass es mit der Version des CA-Angebots kompatibel ist. Die externe Prüfstelle wird von CA festgelegt und kann zusätzlichen Bedingungen und/oder Gebühren unterworfen sein. Sie stimmen zu, CA hinsichtlich jeglicher Haftung schadlos zu halten, die aus der Durchführung des Prüfverfahrens durch eine externe Prüfstelle resultiert.
  2. Falls gefordert, stimmen Sie zu, jeden großen Release bzw. jede Version Ihres Entwicklungsprojekts zur Evaluierung bei CA einzureichen. Die Prüfung von Testangeboten zu CA Unified Infrastructure Management erfolgt anhand der im UIM-Programmleitfaden definierten Kriterien. Den Leitfaden finden Sie hier.
  3. Die Prüfung durch CA bezieht sich auf eine Version und/oder ein Release des CA-Angebots. CA kann das CA-Angebot jederzeit aktualisieren oder ändern, und es besteht keine Garantie, dass die Kompatibilität Ihres Entwicklungsprojekts erhalten bleibt. CA behält sich das Recht vor, die Prüfungsabnahme jederzeit zurückzuziehen, falls Sie diesen Vertrag nicht einhalten oder Ihr Entwicklungsprojekt nicht mehr mit dem CA-Angebot kompatibel ist.

7. Vertraulichkeit

  1. Die Parteien bestätigen, dass während der Vertragsdauer eine Partei gegenüber der anderen Partei schriftlich oder mündlich Informationen offenlegen kann, die sich auf die Software, Technologie, vergangene, gegenwärtige oder künftige Forschung, Entwicklung oder Geschäftsaktivitäten der offenlegenden Partei beziehen, darunter vertrauliche, betriebsinterne und technische Informationen, im Folgenden als „vertrauliche Informationen“ bezeichnet. Die empfangende Partei stimmt Folgendem zu: (i) derartige vertrauliche Informationen geheimzuhalten und mindestens solche Vorsichtsmaßnahmen anzuwenden, wie sie sie zum Schutz ihrer eigenen vertraulichen Informationen anwendet; (ii) derartige vertrauliche Informationen ausschließlich für die Zwecke des Entwicklungsprojekts und in Übereinstimmung mit diesem Vertrag zu nutzen; (iii) derartige vertrauliche Informationen von Materialien getrennt zu halten, die nicht mit diesem Vertrag in Verbindung stehen; und (iv) derartige vertrauliche Informationen nur solchen Mitarbeitern und Auftragnehmern gegenüber offenzulegen, die diese Informationen kennen müssen. „Vertrauliche Informationen“ beinhalten keine Informationen, die: (i) von der empfangenden Partei ohne Nutzung der vertraulichen Informationen der offenlegenden Partei unabhängig entwickelt werden; (ii) ohne Verpflichtung zu Vertraulichkeit durch die offenlegende Partei für die Öffentlichkeit oder andere Parteien zugänglich gemacht werden; (iii) der empfangenden Partei bereits vor dem Zeitpunkt der Offenlegung bekannt sind; oder (iv) von der offenlegenden Partei zur Offenlegung freigegeben werden.
  2. CA ist berechtigt, Bruchstücke (wie unten definiert) für jegliche Zwecke zu nutzen, darunter die unabhängige Entwicklung, Herstellung, Verkaufsförderung, Veräußerung und Wartung seiner Produkte und Services, ohne dass Sie dafür in irgendeiner Weise entschädigt werden. „Bruchstücke“ sind Informationen immaterieller Form, die im ununterstützten Gedächtnis von CA oder seiner Mitarbeiter, Auftragnehmer oder anderer Vertreter verbleiben, die rechtmäßigen Zugang zum oder zu den Entwicklungsprojekten und zugehörigen Materialien und Konzepten hatten. Ein Gedächtnis gilt als ununterstützt, wenn die Person sich die Informationen nicht absichtlich gemerkt hat, um sie zu reproduzieren und hiernach zu nutzen oder offenzulegen. CA und/oder seine Auftragnehmer können ohne Vorbehalt und Einschränkung dieselben oder ähnliche Entwicklungen zum Nutzen von CA, seiner Kunden oder Dritter vornehmen. Die Offenlegung eines Entwicklungsprojekts oder zugehöriger Dokumentation gegenüber Mitarbeitern oder Auftragnehmern von CA soll deren Fähigkeit, an ähnlichen Projekten zu arbeiten, nicht beeinträchtigen.

8. Titel

  1. CA behält alle Titel, Urheberrechte, Patente, Markenrechte, Geschäftsgeheimnisse und andere geistige Eigentumsrechte an oder im Zusammenhang mit den CA-Angeboten und CA-Marken sowie alle zugehörigen Kopien, Teilkopien, Zusammenstellungen, Modifikationen, Verbesserungen, Änderungen, abgeleitete Produkte oder Übertragungen davon. Sie bestätigen und stimmen zu, dass CA Ihnen durch die Offenlegung vertraulicher Informationen von CA im Rahmen dieses Vertrags keine ausdrücklichen, stillschweigenden oder sonstigen Lizenzen oder Rechte im Rahmen irgendwelcher Patentrechte, Urheberrechte oder anderer geistiger Eigentumsrechte von CA gewährt, es sei denn, diese sind hier ausdrücklich genannt. CA behält sich alle nicht ausdrücklich in diesem Vertrag gewährten Rechte vor.

9. Haftungsbeschränkung

  1. DIE CA-ANGEBOTE WERDEN IN DER VORLIEGENDEN FORM OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG BEREITGESTELLT. CA SCHLIESST ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN, AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE, AUS, DARUNTER DIE GEWÄHRLEISTUNG DER MARKTGÄNGIGKEIT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK UND DER NICHTVERLETZUNG. AUSSER BEI (i) VERLETZUNG DER VERTRAULICHKEIT, (ii) VERLETZUNG DER GEISTIGEN EIGENTUMSRECHTE DER ANDEREN PARTEI ODER (iii) WIE IN VERBINDUNG IHRER HAFTUNGSFREISTELLUNGSVERPFLICHTUNG MÖGLICH, HAFTET UNTER KEINEN UMSTÄNDEN EINE PARTEI DER ANDEREN PARTEI ODER EINER DRITTEN PARTEI GEGENÜBER FÜR JEGLICHEN INDIREKTEN SCHADEN (DARUNTER ZUFÄLLIGE SCHÄDEN, FOLGESCHÄDEN UND SPEZIELLE SCHÄDEN, ENTGANGENE GEWINNE, DATENVERLUSTE, VERLUST VON FIRMENWERT, UMSATZEINBUSSEN UND STRAFSCHADENSERSATZ), DER AUS NUTZUNG, BETRIEB ODER MODIFIKATION DES CA-ANGEBOTS UND/ODER DER CA-MARKEN ODER AUF ANDERE WEISE IM RAHMEN DIESES VERTRAGS RESULTIEREN KÖNNTE. DIREKTE SCHÄDEN SIND AUF DIE VON IHNEN IM RAHMEN DIESES VERTRAGS BEZAHLTEN BETRÄGE BESCHRÄNKT.

10. Laufzeit und Kündigung

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erneuert sich dieser Vertrag jährlich zum Datum des Inkrafttretens. Die Parteien können diesen Vertrag jederzeit aus beliebigen Gründen kündigen, jedoch unter der Voraussetzung, dass sämtliche Zahlungsverpflichtungen sowie die Abschnitte 1(b), 1(c), 2, 4(a), 4(b), 5 und 7 bis 11 über die Kündigung hinaus Bestand haben. Bei Kündigung oder Ablauf des Vertrags werden Sie die Nutzung des CA-Angebots beenden und alle Kopien davon zerstören. Falls von CA gefordert, werden Sie CA schriftlich bestätigen, dass das CA-Angebot und alle Kopien davon zerstört und von sämtlichen Computerbibliotheken oder Speichereinheiten gelöscht wurden und von Ihnen nicht länger genutzt werden.

11. Allgemeines

Sie stimmen zu, dass CA zu den üblichen Geschäftszeiten und ohne, dass CA Kosten entstehen, auf die Maschine(n) zugreifen kann, auf denen die CA-Angebote genutzt werden, sodass eine Überprüfung der Einhaltung der Bestimmungen dieses Vertrags möglich ist. CA stimmt zu, Sie vorher zu informieren und Ihre Bestimmungen hinsichtlich Vertraulichkeit und Security einzuhalten.

Dieser Vertrag ist gemäß dem Gesetz des US-Bundesstaats New York zu regeln und auszulegen, unter Ausschluss der darin vorgesehenen Kollisionsnormen. Ist irgendeine Bestimmung dieses Vertrags unter einem geltenden Statut oder Rechtsgrundsatz ungültig, gilt sie als weggelassen und beeinträchtigt nicht die Gültigkeit der anderen Bestimmungen dieses Vertrags. Sollte eine der Parteien ihre Rechte im Rahmen dieses Vertrags nicht oder erst verspätet wahrnehmen, stellt dies keinen Verzicht auf diese oder andere in diesem Vertrag genannten Rechte dar. Sie dürfen Ihre Verpflichtungen im Rahmen dieses Vertrags nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung von CA übertragen oder delegieren.

Sofern nicht anders angegeben, gelten Kündigungen, die im Rahmen dieses Vertrags erforderlich sind oder ausgesprochen werden dürfen, als ausreichend ausgesprochen, wenn sie persönlich, per Einschreiben, per Einschreiben mit Rückschein oder per Kurierdienst (mit Zustellungsbestätigung) an Sie übergeben oder übersendet werden, an die Adresse, die in Ihrer Programmbewerbung genannt ist, oder an CA, an folgende Adresse:

CA, Inc.
Attn: General Counsel, Law Department
520 Madison Ave.
New York, NY 10022

Dieser Vertrag und die Informationen, die durch Verweis in diesem Vertrag aufgenommen sind, bilden zusammen mit allen Programmleitfäden oder CA-Materialien, die Sie von CA erhalten, den gesamten Vertrag zwischen Ihnen und CA über Ihre Teilnahme am Programm. Dieser tritt an die Stelle aller vorherigen oder zeitgleichen Verträge oder Vereinbarungen, mündlicher oder schriftlicher Natur, die sich auf Ihre Mitgliedschaft im Programm beziehen. Die Rangfolge von höchster zu geringster Priorität gestaltet sich wie folgt: 1) die Benachrichtigung über die Zulassung zum Programm, 2) die zusätzlichen hier genannten Bedingungen, 3) diese Bedingungen.

12. UIM Marketplace @ CA TechPartner-Programm

Wenn Sie sich für das CA UIM Marketplace @ CA TechPartner-Programm bewerben, gilt außerdem Folgendes:

Das SDK, das zum Zweck der Erstellung eines Testangebots für Sie bereitgestellt wird, kann bestimmte als neu verteilbar identifizierte Komponenten enthalten. Ihnen wird hiermit lediglich als Teil des oder in Verbindung mit dem Testangebot eine weltweite, widerrufbare, gebührenfreie Lizenz zur Distribution von Kopien dieser neu verteilbaren Komponenten gewährt. Bestimmte dieser neu verteilbaren Komponenten können Drittanbieterkomponenten sein, die der Anforderung der Bereitstellung bestimmter Mitteilungen, Zuordnungen und/oder Bedingungen für Lizenznehmer unterliegen, sollten Sie sich entscheiden, derartige Drittanbieterkomponenten zu verteilen. Die neu verteilbaren SDK-Komponenten finden Sie hier. Durch Nutzung und Distribution irgendeiner der Komponenten stimmen Sie zu, alle Lizenzbedingungen einzuhalten.

Bei Überprüfung des Testangebots durch CA und ohne einen formalen Distributionsvertrag zwischen Ihnen und CA können Sie das Testangebot für den beschränkten Zweck der Distribution lizenzieren, in Objektcodeform und direkt für Ihre End-User-Kunden. Ein „End-User-Kunde“ ist Ihr Lizenznehmer, der (a) das Testangebot ausschließlich für seine eigene interne Datenverarbeitung nutzen darf; (b) kein Recht hat, das Testangebot neu zu verteilen; und (c) den Bedingungen Ihres End-User-Lizenzvertrags zugestimmt hat, dessen Bedingungen nicht weniger einschränkend sind als die Bedingungen in diesem Vertrag. Außer in der hier genannten Form dürfen Sie das Testangebot in keiner anderen Form verteilen oder vermarkten, bis ein formaler Distributionsvertrag mit CA abgeschlossen wurde.